Sport und Umgebung
Schließen
Direkt den Hotels Infos anfragen
Möchten Sie ein personalisiertes Angebot oder mehr Infos erhalten? Dann füllen Sie bitte die Felder des untenstehenden Formulars und die Nachricht aus und durch Anklicken der Taste “Anfrage senden” senden Sie direkt den Partner-Hotels Ihre Anfrage, die Ihnen so schnell wie möglich antworten werden.

Wenn Sie Infos über die Thermen, Kuren und/oder Umgebung bekommen möchten, dann schreiben Sie eine E-Mail an info@abano.it

Anfrage senden
Schließen
Per E-Mail teilen
Vorname
Familienname
Meine E-Mail-Adresse
E-Mail-Adresse meines Freundes
Nachricht
Anfrage senden
Schließen
Teilen Sie mit Freunden
Im Facebook teilen
Per Email teilen
Schließen
Zielgerichtete Angebote
Anfrage senden

Geheimnisvolles Venedig

Ein ungewöhnlicher Rundgang durch die auf das Wasser gebaute Stadt, auf Entdeckung ihrer Schmuckstücke mit besonderen Anekdoten und Kuriositäten

 
 
leone

Wollte man all die unzähligen Kunstschätze und Sehenswürdigkeiten, die Venedig birgt, sehen, müsste man Wochen in dieser wunderbaren Stadt verbringen. Mit unserem Stadtrundgang laden wir Sie ein, einige der wichtigsten Kunstdenkmäler der Lagunenstadt zu entdecken, wobei wir Ihnen ungewöhnliche und kuriose Geschichten, Anekdoten und Legenden zu berichten wissen.

  venezia
 

Venedig ist eine Stadt
der Gespenster:

vielleicht treffen Sie ja eines, während Sie durch die Gassen (Calli) schlendern, die besonders in den strengen Wintermonaten in geheimnisvollen Nebel gehüllt sind. Wie etwa das Gespenst des Glöckners vom Markusdom, dessen Skelett sich kurz vor Mitternacht aus dem Museum, in dem es aufbewahrt wird, entfernt, um die zwölf Glockenschläge im Glockenturm zu schlagen.

 

Ein Stadtrundgang in Venedig mit Etappen,
die Sie auf keinen Fall versäumen sollten.

Ein Stadtrundgang in Venedig mit Etappen, die Sie auf keinen Fall versäumen sollten.

Es mag unglaublich klingen, aber Venedig wurde in traditioneller Pfahlbauweise auf dem Wasser errichtet. Die Stadt besteht aus 118 kleinen Inseln, die durch über 400 Brücken miteinander verbunden sind. Eine der berühmtesten und meist beschrittenen Brücken ist sicher der "Ponte degli Scalzi", eine der vier Brücken, die den Canal Grande überquert, den Kanal, der die Altstadt Venedigs in zwei Hälften teilt und an dem sich prunkvolle Adelspaläste und herrliche Kirchen eng aneinander reihen.

gondola

Der Bugbeschlag der Gondeln ist eine stilisierte Darstellung Venedigs:

oben die Kopfbedeckung des Dogen, dann die Rialtobrücke, die sechs Stadtteile in den vorderen Zacken und die Giudecca in dem nach hinten ausgerichteten Zacken.

 
  mappa
     
scuola san rocco  

Die "Scuola grande di San Rocco"

Die Schulen (Scuole) waren beliebte Treff- und Versammlungsorte für alle venezianischen Bürger, ganz gleich ob sie dem Adel oder dem Volk entstammten. Es gab Schulen, in denen Künste und Handwerke gelehrt wurden  [..mehr]

Basilica di Santa Maria Gloriosa dei Frari  

Basilika der Santa Maria Gloriosa dei Frari

Die Basilika ist eines der größten Gotteshäuser Venedigs und besteht aus einer Kirche und zwei von den Architekten Palladio und Sansovino geplanten Kreuzgängen. In der Kirche befinden sich 17 monumentale Altäre,  [..mehr]

     
     
Campo San Polo  

Campo San Polo

In der Mitte dieses von schönen Palästen umgebenen Platzes befindet sich einer der größten Brunnen der Stadt. Aufgrund seiner Größe wurde dieser Campo früher zur "Caccia ai tori molai" (Stierhatz) verwendet. Am letzten Faschingssonntag war es nämlich Tradition, auf dem Hof des

 
bacari

Und natürlich sollte  auch der Gaumen nicht vernachlässigt werden.
Für eine angenehme weingastronomische Pause gibt es hier die berühmten Bacari ... die typischen venezianischen Wirtshäuser, in denen man die sogenannten "Cicheti", leckere Fisch-, Fleisch- oder Gemüsehäppchen zusammen mit einem guten Glas Wein genießen kann.

 
     
mercatini rialto  

Der Markt von Rialto

Nehmen Sie sich, bevor Sie über die gleichnamige Brücke spazieren, noch etwas Zeit, um gemütlich durch den berühmten Markt von Venedig zu schlendern. In einem neugotischen Gebäude ist der Fischmarkt (Pescaria) untergebracht,  [..mehr]

Rialto  

Die Rialtobrücke

Bis zur Hälfte des 19. Jahrhunderts war die Rialtobrücke die einzige Brücke, die die beiden Ufer des Canal Grande miteinander verband. Sie wurde von einem tüchtigen venezianischen Ingenieur, dem Antonio da Ponte, entworfen und 1592 fertiggebaut.  [..mehr]

     
     
piazza san marco  

Der Markusplatz

Dieser berühmte Platz war jahrhundertelang das Zentrum des politischen und religiösen Lebens der Venezianer. Auch heute finden hier noch die wichtigsten Veranstaltungen der Stadt statt. Diesen weltbekannten Platz umranden die schönsten   [..mehr]

 
Basilica san marco  

Der Markusdom

Als Privatkapelle des Dogen erbaut, wurde die Kirche im Jahre 828 mit der Ankunft der Gebeine des Evangelisten Markus bald zum Zentrum des religiösen Lebens der Stadt. Das komplexe und vielschichtige Erscheinungsbild des Markusdoms zeugt  [..mehr]

     
     
indicazioni

In Venedig heißt alles anders:

die Straßen heißen "Calli", die Kanäle "Rii" und die Plätze "Campi" (Felder) ... Aber machen Sie sich keine Sorgen,
 falls Sie sich verlaufen sollten:
 alle Straßen führen
zum Markusplatz!

 
Orologio  

Der Uhrturm

Der Uhrturm (Torre dell'Orologio) befindet sich zwischen den alten Prokuratien und dem Markusdom. Die herrliche Uhr zeigt nicht nur die 24 Stunden des Tages an, sondern auch - auf leuchtendem Goldgrund - [..mehr]

     
     
Piazzetta san marco  

Die Piazzetta San Marco

Rechts neben dem Markusdom öffnet sich die Piazzetta San Marco, auf der sich der majestätische Dogenpalast (Palazzo Ducale), eines der Wahrzeichen Venedigs, erhebt. Gegenüber hebt sich das wunderschöne Gebäude der Biblioteca Marciana [..mehr]

 
Palazzo Ducale  

Der Dogenpalast

Der Dogenpalast (Palazzo Ducale) ist wahrscheinlich das wichtigste Wahrzeichen Venedigs. Er war Wohnsitz der Dogen und Sitz der wichtigsten venezianischen Verwaltungsämter und Gerichte und war von den besten Architekten jener Zeit errichtet worden. [..mehr]

     
     
Palazzo Ducale  

Der Glockenturm

Der Glockenturm wird von den Venezianern auch "el paron de casa" (der Hausherr) genannt. Ursprünglich ein Wachturm, wurde er dann durch seine berühmten Glocken zum wichtigen Übermittler der alltäglichen Tätigkeiten der Einwohner sowie der Todesurteile, warnte aber auch vor möglichen Piraten- oder Feindesangriffen. Der fast 100 Meter hohe Glockenturm stützt sich auf mehr als 3000 Pfähle. Auf der Spitze des Turms zeigt ein drehbarer, 5 Meter hoher Engel die Windrichtung an.

Tipp: Lassen Sie sich auf keinen Fall den herrlichen Ausblick auf die Stadt entgehen, den Sie nach einem langen Aufstieg bis zum Glockenstuhl genießen können (weniger Mutigen steht ein Aufzug zur Verfügung). Hier präsentierte Galileo Galilei sein Fernrohr, indem er dem Dogen die Fischer in der etwas südlich von Venedig gelegenen Stadt Chioggia zeigte.

 
 
sestieri

In Venedig gibt es keine Stadtviertel, sondern Stadtsechstel (Sestieri):

Cannaregio, Castello,
Dorsoduro, San Marco, San Polo,
Santa Croce

Ponte dei sospiri  

Die Seufzerbrücke

Die berühmte Brücke verbindet den Dogenpalast mit dem Palast der neuen Gefängnisse. Ihren Namen verdankt die Brücke der Überlieferung, dass die Verurteilten beim Überschreiten der Brücke laut aufseufzten, wenn sie durch die kleinen Fenster die Außenwelt sahen und in gewisser Weise die letzten Augenblicke der Freiheit erlebten.

 
     
     
 
 
 
 
© 2011-2015 Inartis Systems S.r.l. - P.I. 03554360283 - Alle Rechte vorbehalten